weltkunstbulletin.com

Welt

Trump muss Schutzstatus für junge Einwanderer weiter gewähren

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump müsse das sogenannte DACA-Dekret ( Deferred Action for Childhood Arrivals ) wieder in Kraft setzen, verfügte Richter William Aslup in San Francisco gestern (Ortszeit) in einer 49-seitigen Entscheidung.

Welt

Offenbar Bombendrohung am Hauptbahnhof Salzburg

Sprengsatz ist bei der Durchsuchung keiner gefunden worden. Davon betroffen waren auch Fahrgäste, die am Nachmittag von Linz und Wels Richtung Wien unterwegs waren.

Welt

Neues Gesetz in New York: Wickeltische in Herrentoiletten bald Pflicht

Bürgermeister Bill de Blasio unterzeichnete am Dienstag ein entsprechendes Gesetz, das Wickeltische für alle öffentlichen Toiletten - also Männer- und Damentoiletten - vorschreibt, die von Juli an in New York gebaut werden oder kürzlich renoviert wurden.

Welt

Autos müssen auf Landstraßen ab Sommer langsamer fahren

Pläne für ein Tempolimit von 80 Stundenkilometern auf Landstraßen sorgen in Frankreich für Streit: Widerstand gegen die neue Höchstgeschwindigkeit , die die Regierung am Dienstag verkünden will, kommt vor allem von der konservativen Oppositionspartei Die Republikaner und von Automobilverbänden.

Welt

Jäger erschießt sich bei Wildschweinjagd versehentlich selbst

Der Mann war in der Nacht zum Sonntag in einem Wald bei Sontbergen alleine auf Wildschweinjagd gewesen. "Jagdunfälle mit Schusswaffen sind selten", sagte ein Sprecher der Polizei. Angehörige hatten den Jäger am Sonntagmorgen tot unter dem Hochsitz gefunden. Sie fanden die Leiche des Jägers unter dem Hochsitz auf dem Boden liegend.

Welt

SPD will neue Regeln für Zusammenarbeit mit Union

Unter Federführung des Auswärtigen Amtes wird derzeit ein Maßnahmenkatalog mit "konkreten Verbesserungsvorschlägen für den Fall einer fortgesetzten Zusammenarbeit mit der Union" erstellt, um "Negativerfahrungen" der letzten Legislaturperiode zu vermeiden.

Welt

Schnee in der Sahara: Algerier staunen über seltenes Naturereignis

Temperaturen, bei denen man einen Schneefall eigentlich nicht erwarten würde. Eine junge Frau, die Fotos aus der Sahara twitterte , bekam von einem Schweden die erstaunte Antwort: "Da habt Ihr in diesem Winter mehr Schnee als wir bislang hatten".

Welt

Nordkorea schickt hohe Delegation zu Olympia nach Südkorea

US-Botschafterin Haley sagte dem US-Sender ABC, Trump habe lediglich gesagt, dass es einmal "eine Zeit geben könnte, in der wir mit Nordkorea sprechen". Die fünfköpfige Delegation wird demnach von Pjöngjangs Beauftragtem für die interkoreanischen Angelegenheiten, Ri Son Gwon, angeführt. Der Präsident Südkoreas nennt die jüngste Annäherung der beiden koreanischen Staaten einen guten Start.

Welt

Nahles beklagt "Durchstechereien" der Union bei Sondierung

Es gebe aber auch Bereiche, bei denen viel erreicht worden sei. Zur Halbzeit ihrer Sondierungen haben die Spitzen von CDU , CSU und SPD trotz Ärgers über Indiskretionen ein Zeichen der Zuversicht gesendet. Nach dem Papier der schwarz-roten Klima-Arbeitsgruppe soll eine Kommission einen Aktionsplan zum schrittweisen Ausstieg aus der Kohleverstromung erarbeiten.

Welt

Pornostar Olivia Nova stirbt mit nur 20 Jahren

Ihre Karriere startete sie erst im März 2017, doch sie hatte viel Potential und begeisterte die Sex-Industrie. Mit nur 20 Jahren wurde Porno-Star Olivia Nova aus dem Leben gerissen.

Welt

Opposition fordert Abschaffung des Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Wagenknecht sagte, die Linke unterstütze Initiativen, dieses Gesetz wieder zu kippen. Twitter hatte nicht nur eifrig vermeintliche und tatsächliche Hassbotschaften gelöscht, sondern am Dienstag auch den Account der Satirezeitschrift "Titanic" geblockt und einen Tweet gelöscht (mehr dazu hier: Die stumpfe Pracht des NetzDG ).

Welt

Mit HIV: 29-Jähriger vergewaltigt 82-Jährige mehrfach

Auf einem Stuhl, auf dem Bett, auf der Toilette und nochmals im Schlafzimmer vergewaltigte er die 82-Jährige. Sie erlitt am ganzen Körper Blutergüsse. Dzengis D. steht seit Dienstag vor dem Hamburger Landgericht. Die Nebenklage beantragte nach Verlesung der Anklageschrift, dass der weitere Prozess ohne die Öffentlichkeit fortgeführt werden sollte.

Welt

Starkes Erdbeben bei Honduras - Warnungen vor Tsunami

Das Beben habe sich am Dienstagabend (Ortszeit) in der Karibik rund 44 Kilometer östlich der Großen Schwaneninsel in zehn Kilometern Tiefe ereignet, erklärte die US-Erdbebenwarte (USGS). "Bitte bleibt ruhig, meldet Notlagen und folgt den Anweisungen des Katastrophenschutzes". Puerto Ricos Minister für öffentliche Sicherheit, Héctor Pesquera, sagte, nach dem Beben seien Polizeikräfte in dem US-Außengebiet verstärkt zur Patrouille eingesetzt worden.

Welt

Mehrere Tote durch Schlammlawine in Kalifornien

Gebäude wurden von Wasser und Geröll mitgerissen. Teilweise stand der Schlamm hüfthoch in den Straßen. Eine Schlammlawine riss einen LKW mit. Feuerwehr und Polizei hätten Dutzende Menschen gerettet, teils mit Einsätzen aus der Luft, hieß es.

Welt

Hauptstadtflughafen BER kostet eine Milliarde Euro mehr

Weitere Millionen seien für Anträge zur Fertigstellung und zum Ausbau zu kalkulieren. Über die Finanzierung soll einem Sprecher zufolge bei einer Aufsichtsratssitzung im März entschieden werden, wie die "Bild am Sonntag "weiter berichtete".

Welt

Brüssel und Warschau betonen Dialogbereitschaft

Vorher signalisierten beide Seiten zwar Dialogbereitschaft. Die Kommission hoffe auf eine konstruktive Lösung, sagte Junckers Sprecher Margaritis Schinas. Ihm werden in Polen Verzögerungen bei der Modernisierung der Streitkräfte und Streit mit hochrangigen Offizieren vorgeworfen. Neuer Verteidigungsminister soll demnach der ehemalige Innenminister Mariusz Blaszczak werden, neuer Chefdiplomat der bisherige Vize-Außenminister Jacek Czaputowicz.

Welt

Bahnstrecke nach Zermatt soll freigesprengt werden

Die Lage war in den vergangenen Tagen so prekär wie seit Jahren nicht mehr. Für die Bevölkerung und Touristen bestehe allerdings keine Gefahr, sagte die Zermatter Gemeindepräsidentin Romy Biner. Ein örtlicher Hotelier sagte, die Behörden führten kontrollierte Explosionen durch, um Schneemassen zu beseitigen. "Man kann weder Skifahren noch Ausflüge machen", sagte Imesch.

Welt

Jeder Tag ist ein Geschenk, kein gegebenes Recht

Dieser richtet sich an alle Menschen, die noch ein Leben vor sich haben. Holly Butcher wurde nur 27 Jahre alt, doch in dieser kurzen Lebensspanne hat sie viel über das Leben gelernt. "Ihr solltet froh sein, dass ihr körperlich überhaupt dazu in der Lage seid", erklärt sie in ihrem Post. "Ich wünschte, dass ich das mehr gemacht hätte".

Welt

Gericht verhängt Lebenslang: 23-Jährige erstickt Baby mit Küchenpapier

Das Neugeborene sei nach minutenlangem Kampf auf elende und grausame Weise gestorben, sagte der Vorsitzende Richter Stefan Maier. " Das Kind war Störfaktor und musste weg ". Die 23-jährige Angeklagte sitzt vor dem Beginn ihres Prozesses mit einem Aktenordner vor dem Gesicht im Gerichtssaal in Ravensburg. Die Verteidigung hatte sich dagegen für eine Haftstrafe wegen Totschlags von vier Jahren ausgesprochen.

Welt

Bannon leitet nicht länger Breitbart

Man sei dankbar für das gemeinsam Erreichte, heisst es in einem Bericht der Website. Der ehemalige Berater von US-Präsident Trump hatte zuletzt mit Aussagen im Buch "Fire and Fury" des US-Journalisten Michael Wolff für Aufsehen gesorgt. Das am Freitag erschienene Buch, in dem Bannon oft zitiert wird, zeichnet ein chaotisches Bild des Weißen Hauses unter Trump. Bannon galt als Rechtsaussen-Architekt der nationalistisch ausgerichteten Kampagne Trumps und als treibende Kraft hinter ...

Welt

Bannon tritt bei "Breitbart News" ab

Er war dort zuletzt Herausgeber. "Bannon und Breitbart arbeiten an einer glatten und ordnungsgemässen Übergabe", heisst es in einem Bericht der Website. Bannon galt als Rechtsaussen-Architekt der nationalistisch ausgerichteten Kampagne Trumps und treibende Kraft hinter umstrittenen Entscheidungen wie dem Einreisestopp für Bürger aus mehreren muslimischen Ländern.

Welt

US-Präsident Trump will Weltwirtschaftsforum in Davos besuchen

Das Treffen von Größen aus Wirtschaft und Politik wird vom 23. bis 26. Januar in dem Schweizer Bergort stattfinden. Auch der französische Präsident Emanuel Macron kündigte bereits seine Teilnahme an. Im vergangenen Jahr gehörten Google-Mitbegründer Sergey Brin, die britische Premierministerin Theresa May und der chinesische Präsident Xi Jinping zu den Teilnehmern.

Welt

Bauern befürchten Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest

So könnte die Seuche, die von Osteuropa Richtung Westen vorrückt, sehr schnell durch kontaminierte Essensreste, die an Raststellen entsorgt werden, nach Deutschland eingetragen werden. Bei einem Ausbruch in einem Stall müssten alle Schweine im betroffenen Betrieb sowie im Umkreis getötet werden. Zur Abwehr der Schweinepest plädiert Bayerns Bauernpräsident Walter Heidl deshalb für eine stärkere Wildschweinjagd.

Welt

Arbeitsmarkt hat sich 2017 aufgehellt

So waren Ende Dezember im bernischen Baugewerbe 659 Personen mehr arbeitslos als Ende November, wie die bernische Volkswirtschaftsdirektion am Dienstag mitteilte. Die Beschäftigungssituation dürfte sich in der Schwei und im Kanton Zürich im ersten Halbjahr 2018 weiter verbessern. Insgesamt hat die Arbeitslosigkeit im Gesamtjahr 2017 abgenommen, wie das Seco schreibt.

Welt

Bannon geht auf Distanz zu Zitaten aus Enthüllungsbuch - dementiert aber nicht

Bannon erklärte dazu nun, Donald Trump junior sei "ein Patriot und ein guter Mensch". Das Werk mit seinen diversen Schilderungen einer völlig chaotischen Regierungsführung schlug auch am Wochenende hohe Wellen und überschattete ein Treffen Trumps mit führenden Republikanern über die Strategie der Konservativen in diesem wichtigen Kongress-Wahljahr.

Welt

Fünf Mafia-Verdächtige in Nordhessen festgenommen

Auch in anderen Bundesländern wurden bei der Razzia gegen die italienische Mafiaorganisation 'Ndrangheta Verdächtige festgenommen. Ihnen wird Geldwäsche und Erpressung vorgeworfen. Diese Nachricht wurde am 09.01.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet. Es handle sich um elf Personen im Alter zwischen 36 und 61 Jahren, teilte das Bundeskriminalamt in Wiesbaden mit.

Welt

Wegen "politischer Situation": Abschiebung von Islamist in die Türkei gestoppt

In Deutschland hatte ihn das Berliner Kammergericht 2015 ebenfalls wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Am Dienstag befanden nun die obersten deutschen Richter, dass es ernsthafte Anhaltspunkte für eine Foltergefahr gebe. Er hatte unter anderem ein Schreiben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International vorgelegt, in dem es hieß, dass in Gefängnissen sitzende türkische Terrorverdächtige dort schwer misshandelt worden seien.

Welt

Polens Regierungschef entlässt mehrere Minister

Mit Teresa Czerwinska übernimmt eine Frau das seit Morawieckis Amtsamtritt am 11. Dezember vakante Finanzministerium. Bei den entlassenen Ministern Macierewicz und Waszczykowski handelt es sich um zwei Schwergewichte der Vorgängerregierung unter Ministerpräsidentin Beata Szydlo.

Welt

Zürich ZH - Überhitzter Akku im Apple Store

Erste Abklärungen von Polizei und Feuerwehr ergaben, dass ein Mitarbeiter einen Akku aus einem Gerät ausgebaut hatte. Dabei überhitzte sich der Akku offenbar so stark, dass sich der Mitarbeiter Verbrennungen an der Hand zuzog. Sieben Personen seien medizinisch versorgt worden, mussten aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich stellten den Akku und das dazugehörende Gerät sicher, um im Labor festzustellen, was zur Überhitzung geführt hatte.

Welt

Israels Armee greift erneut Ziele in Syrien an

Augenzeugen berichteten, die Jets seien über dem Libanon zu hören gewesen. Zudem seien aus den von Israel besetzten Golanhöhen Bodenraketen abgeschossen worden. Israel habe mehrere Luft- und Raketenangriffe vorgenommen, teilte die syrischen Regimetruppen mit. Das eigentliche Ziel seien die Waffendepots des Regimes gewesen.

Welt

Bannon bedauert Auswirkungen seiner Äußerungen in Enthüllungsbuch

Doch nun hat Bannon Bedauern über die Auswirkungen von Bemerkungen geäußert, mit denen er in dem Enthüllungsbuch zitiert wird. Ausdrücklich lobte er Trump-Sohn Donald Jr. Steve Bannon nimmt die Trump-Familie in Schutz. Über Trump sagte Miller, dieser sei ein "Genie" und habe bei den Vorwahlen der Republikaner "17 unglaublich talentierte Personen besiegt".

Welt

Feuer im Trump Tower in New York - zwei Verletzte

Wie die New Yorker Feuerwehr mitteilte, brach der Brand am Morgen (Ortszeit) im Heiz- und Kühlsystem des Hochhauses aus. Zwei Personen wurden bei dem Brand verletzt, eine davon schwer, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Der Trump Tower ist ein Wolkenkratzer mit 58 Etagen auf der Fifth Avenue im New Yorker Stadtbezirk Manhattan: Das luxuriöse Wohn- und Bürogebäude wurde im Jahr 1983 fertiggestellt und ist 202 Meter hoch.

Welt

Premierministerin May will Kabinett umbilden

Zudem dürfte May einen neuen Stellvertreter ernennen, nachdem ihr bisheriger Vize Damian Green wegen eines Skandals um pornografisches Material auf seinem Dienstcomputer im Dezember zurücktreten musste. Auch der Posten von Andrea Leadsom, eine Art Fraktionschefin in der konservativen Regierungspartei, stehe zur Disposition. Keine Veränderungen werde es wohl in den Schlüsselressorts Außen-, Innen- und Brexitministerium geben.

Welt

Mueller will Trump offenbar persönlich befragen

Mueller untersucht, ob es im Präsidentschaftswahlkampf illegale Verbindungen zwischen Trumps Beraterteam und Russland gab. Mueller könnte auch Untersuchungen dazu anstellen, ob Trump oder manche seiner Vertrauten versucht haben könnten, die Justiz zu behindern.

Welt

Keine Einreise für Boykott-Organisationen

Die internationale Bewegung setzt sich für Sanktionen und einen Boykott Israels wegen der Palästinenserpolitik ein. Auch die deutsche Kampagne soll betroffen sein. Der für die Liste verantwortliche Innenminister Arje Deri sagte, er werde mit allen Mitteln gegen jene vorgehen, die versuchten, das Gesetz und die Gastfreundschaft Israels auszunutzen, um das Land zu diffamieren.