weltkunstbulletin.com

Welt

Merkel und Macron wollen EU und Euro-Zone stärken

Die britische Grenze wird faktisch in Nordfrankreich bewacht: In Calais verhindern französische Polizisten, dass Migranten auf Lastwagen mit Ziel Großbritannien klettern. Paris hat Zugeständnisse von London gefordert, etwa die Aufnahme von unbegleiteten Minderjährigen oder von Flüchtlingen, die bereits Familienangehörige in Großbritannien haben.

Welt

Doch keine Geiselnahme bei Abschiebung in Deutschland

Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht; der Vater, eine Tochter und der Besucher der Familie wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen. Die Beamten und der Arzt können aus der Wohnung flüchten. Die Frau kündigte an, dass sie sich selbst verletzen werde und feuerte einen Schuss in die Decke des Flurs ab. Laut Polizei handelte es sich dabei um die Mutter, die sich nach ersten Erkenntnissen selbst eine Stichverletzung beigebracht hatte.

Welt

Nahles warnt vor "Illusionen" über Koalitionsverhandlungen

Dann würde es nämlich "ziemlich rasch" Neuwahlen geben und der SPD drohe ein schlechteres Ergebnis. Allerdings sollen pro Monat nicht mehr als 1000 Angehörige nach Deutschland kommen dürfen. Ein Landesparteitag hat gleich am Tag nach dem Sondierungsende gegen Koalitionsverhandlungen gestimmt - allerdings nur mit einer Stimme Mehrheit.

Welt

Ministerpräsident Babiš verliert Immunität

Die Ermittler werfen Babiš vor, als Unternehmer vor Jahren EU-Fördermittel in Höhe von umgerechnet knapp zwei Millionen Franken für das Wellness-Resort "Storchennest" südlich von Prag erschlichen zu haben. Babis wies die Anschuldigungen zurück und sprach von einem politischen Missbrauch der Polizei. Wegen des Verdachts auf Subventionsbetrug hatte Babis im Mai sein Amt als Finanzminister verloren.

Welt

Sieben Jahre für Verkäufer der Amok-Waffe

Erstmals wird damit ein illegaler Waffenhändler mit dem Verkauf einer Schusswaffe für eine Tat verantwortlich gemacht, an der er nicht selbst beteiligt war. Die Opfer waren vorwiegend junge Menschen mit Migrationshintergrund. Das konnte damals allerdings auch an der grundsätzlichen ethnischen Zusammensetzung der Passantenmenge im Tatortumfeld gelegen sein; zudem gingen die polizeilichen Ermittler davon aus, dass David S., der sich selbst laut Zeugen als "guter Deutscher" sah, aus persönlicher ...

Welt

Puigdemont will Katalonien von Brüsseler Exil aus regieren

Nach dem Unabhängigkeitsvotum der Katalanen hatte die spanische Zentralregierung Puigdemont abgesetzt und das Regionalparlament aufgelöst. Vom Exil aus regieren sei in der spanischen Verfassung eben so wenig vorgesehen wie die Abspaltung einer Region von Spanien oder die Wahl eines katalanischen Ministerpräsidenten, der physisch nicht im Regionalparlament in Barcelona anwesend ist.

Welt

Handball-EM: Weltmeister Frankreich und Gastgeber Kroatien erreichen Hauptrunde

Eine kniffelige Aufgabe: Nach Außenseiter Weißrussland (0:4 Punkte) warten mit Weltmeister Frankreich (4:0) und Vize-Weltmeister Norwegen (2:2) zwei dicke Brocken. In der Hauptrundengruppe 1 gehen Frankreich und Schweden mit je vier, Kroatien und Norwegen mit je zwei Punkten an den Start. Die jeweils besten zwei Teams der beiden Hauptrundengruppen erreichen die Medaillenspiele.

Welt

Sturmtief "Friederike" kommt am Donnerstag nach Bremen

Am Donnerstag soll es an der Küste stürmisch werden. Die Deutsche Bahn verteidigte ihre Entscheidung, vorsorglich den Fernverkehr in ganz Deutschland einzustellen . Uhr: Laut Deutschem Wetterdienst wird der Kern von "Friederike" voraussichtlich am Nachmittag knapp an Berlin vorbeiziehen. Die Deutsche Bahn stellte den Verkehr wie zuvor bereits in anderen Bundesländern komplett ein.

Welt

Drohne "Little Ripper" rettet Teenies das Leben

Ein Rettungsschwimmeraufseher konnte mit Hilfe des unbemannten Luftfahrzeugs (UAV) die Schwimmer innerhalb von Minuten nach dem ersten Alarm lokalisieren. Man sieht, wie die Drohne aus der Luft einen Schwimmkörper abwirft, der sich automatisch aufbläst. Die Regierung von New South Wales investiert in dieses Unterfangen 16 Millionen australische Dollar (derzeit rund 10,4 Millionen Euro).

Welt

Neuseelands Premierministerin Ardern ist schwanger

Ardern, die erst seit Oktober im Amt ist, gab bekannt, nach der Geburt sechs Wochen Pause zu machen. "Wir sind beide richtig glücklich", teilte die Vorsitzende der sozialdemokratischen Labour-Partei am Freitag in Wellington mit. Seit Oktober ist Ardern auch Premierministerin - und erwartet jetzt ihr erstes Kind. Zuvor war es ihr gelungen, die in allen Umfragen weit abgeschlagene Labour-Partei aus der Opposition zurück an die Regierung zu bringen.

Welt

Drei letzte Jahre waren die wärmsten seit 170 Jahren — UN

Das sei ein klares Zeichen für den Klimawandel , ausgelöst durch die steigende Konzentration der klimaschädlichen Treibhausgase in der Atmosphäre, sagte Petteri Taalas, Generalsekretär der WMO. "Die arktische Erwärmung war besonders ausgeprägt". Die globale Durchschnittstemperatur lag im Jahre 2017 um 0,46 Grad Celsius über dem Langzeitdurchschnitt der Jahre 1981-2010 (14,3 Grad Celsius).

Welt

Forsa-Umfrage sieht SPD auf 18 Prozent abrutschen

Kühnert wies die Vorwürfe zurück und bekräftigte die Ablehnung der Jusos zu einer Neuauflage der großen Koalition. Wenige Tage vor ihrem entscheidenden Parteitag zu Koalitionsverhandlungen mit der Union verliert die SPD in einer Umfrage weiter an Zuspruch.

Welt

Justizakt Toni Sailer - Verdacht eines Übergriffs nie ganz aufgeklärt

Die Rechercheplattform "Dossier", die Tageszeitung "Der Standard " und Ö1 Reporter Bernt Koschuh haben recherchiert. Die österreichische Botschaft wird sofort aktiv und Außenminister Rudolf Kirchschläger gibt das ok, dass die Republik 100.000 Schilling Kaution für Sailers Freilassung zahlt.

Welt

Historische Bauten Denkmalschutz für das gesamte Nikolaiviertel

Das Projekt gilt als "das prominenteste Beispiel einer veränderten Baupolitik der DDR in den 1980er-Jahren". Das Viertel war 1983 bis 1987 nach Plänen der Architekten Günter Stahn, Rolf Ricken, Heinz Mehlan und anderen entstanden. Neue Wohnhäuser erhielten historisch wirkende Gestaltungselemente. Der Verein Berliner Historische Mitte fordert schon länger Denkmalschutz für das Nikolaiviertel.

Welt

Cottbus: Teenies schlitzt Schüler das Gesicht auf

Nach ersten Erkenntnissen waren die Gruppen zufällig aneinandergeraten. Schnell wurde aus der verbalen Auseinandersetzung samt Beleidigungen eine Rangelei. Tatverdächtig sei ein Jugendlicher, der sich zuvor am Mittwochnachmittag mit dem 16-Jährigen gestritten habe. Cottbus - Nach der jüngsten Auseinandersetzung zwischen deutschen und syrischen Jugendlichen in Cottbus (Brandenburg) hat die Polizei zwei verdächtige Syrer gefasst.

Welt

Wetter: Orkan Friederike bringt Schneesturm am Donnerstag

In der Nacht zum Donnerstag setzt Schneeregen ein. Seiner Vorhersage zufolge trifft der Sturm am Morgen auf den Südwesten Niedersachsens und den Westen von Nordrhein-Westfalen. Die Fernzüge von Hamburg sowie Berlin/Hannover Richtung Ruhrgebiet fallen aus, nachdem der Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen komplett eingestellt wurde.

Welt

Deutscher IS-Terrorist Deso Dogg angeblich getötet

Demnach wurde Cuspert, Kampfname Abu Talha al-Almani, am Mittwoch in der Ortschaft Raranidsch in der syrischen Provinz Dair as-Saur getötet. Sie veröffentlichte zudem ein Foto der mutmaßlichen Leiche Cusperts, das zuvordem IS nahestehende Medien verbreitet hatten.

Welt

Mehr Geld für Grenzschutz

Auf dem alle zwei Jahre stattfindenden britisch-französischen Regierungsgipfel warnte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron die Briten zugleich vor falschen Erwartungen beim Brexit: Einen von London gewünschten umfassenden Freihandelsvertrag mit der EU, der auch Finanzdienstleister einschließen soll, werde es nach dem Austritt aus dem Staatenbund nur geben, wenn das Land weiter einen finanziellen Beitrag an die EU-Kasse leiste.

Welt

Nervöse Genossen: GroKo-Konflikt in SPD spitzt sich zu

Am Abend wurde Schulz bei der rheinland-pfälzischen SPD in Mainz erwartet. "Wenn wir ein Mandat bekommen, in Koalitionsverhandlungen einzutreten, dann beginnt ein Verhandlungsprozess, der natürlich das, was in der Sondierung ausgelotet worden ist, vertiefen muss".

Welt

Hessischer SPD-Landesvorstand mehrheitlich für Koalitionsverhandlungen

Es ist eine erneute Schlappe für den SPD-Bundesvorsitzenden Martin Schulz: Die Berliner SPD hat sich am späten Montagabend gegen die Neuauflage der Großen Koalition mit CDU/CSU auf Bundesebene ausgesprochen. Mit den zehn Delegierten aus Brandenburg stellt die SPD aus der Hauptstadtregion nur einen geringen Teil der insgesamt 600 Vertreter auf dem Bundesparteitag.

Welt

Bahn stellt Verkehr bundesweit ein

Erwartet werden Sturmböen bis zu orkanartigen Böen von 90 bis 130 Kilometern pro Stunde. "Wie es weitergeht, kann man jetzt noch nicht sagen", so ein Sprecher. Auch in den Niederlanden brach der Bahnverkehr zeitweilig zusammen. Bisher gibt es aber keine Einschränkungen. In Thüringen stürzte am Morgen auf der A9 bei Schleiz ein mit Gurken beladener Laster bei Schneeglätte auf ein 30 Meter entferntes Feld neben der Fahrbahn - der Fahrer blieb unverletzt.

Welt

Papst Franziskus traut Steward und Stewardess auf Flug

Die Zeremonie war ursprünglich für den 27. Februar 2010 geplant. 525 Menschen kamen bei der Katastrophe ums Leben und die für die Trauung vorgesehene Kirche wurde schwer beschädigt. "Dass uns der Papst in einem Flugzeug getraut hat, ist unglaublich". Die Hochzeit im Flieger hatte für das Paar eine besondere Bedeutung: Die beiden lernte sich bei der Arbeit über den Wolken kennen.

Welt

Möglicher russischer Einfluss auf Brexit-Entscheidung wird untersucht

In Russland verwaltete Facebook-Accounts sollen die Brexit-Abstimmung beeinflusst haben. Facebook will nun nach eigenen Angaben nach Accounts suchen, bei denen es eine Verbindung zu russischen Stellen geben könnte. Es sei wahrscheinlich, dass sie auch auf Facebook unterwegs gewesen seien. In den Vereinigten Staaten sieht Facebook nach monatelangen Untersuchungen einen massiven koordinierten Versuch von russischer Seite, die Spannungen in der amerikanischen Gesellschaft zu verschärfen ...

Welt

Kärntner "Tornado" sorgt im Netz für Wirbel

Laut Experten handelt es sich um einen Tornado "schwächster Klasse" . Ihrer Meinung nach handelt es sich bei dem Phänomen entweder um einen Tornado der "schwächsten Klasse", oder um einen sogenannten " Gustnado ". Auf alle Fälle handle es sich dabei um ein "seltenes und extrem spannendes" Wetterereignis. Hohenwarter dazu: "In dem Fall aus Stall im Mölltal hat man es besonders schön gesehen, weil es den frischen Pulverschnee von heute Früh aufgewirbelt hat".

Welt

Kanzler-Abendessen: RB Leipzigs Trainer schlemmt mit der Politik-Prominenz

Ich bin stolz, dass wir in Österreich so einen Bundeskanzler haben", sagte der 50-jährige Österreicher am Donnerstag. Neben Kurz gehörten auch die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und die österreichische Schauspielerin Sonja Kirchberger zu den Gästen, die "Bild"-Chefredakteur Julian Reichelt ins Axel-Springer-Haus eingeladen hat".

Welt

Zugverkehr in Niedersachsen und wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt

Züge, die noch unterwegs seien, sollen aber wenn immer möglich bis zum Zielbahnhof fahren oder an grösseren Knotenbahnhöfen anhalten, teilte die DB mit. Der verschneite Bahnhof Drei Annen Hohne im Harz. Auf Gleisen und Straßen ging nichts mehr, der Flughafen Schiphol von Amsterdam strich vorübergehend alle Flüge, weil der Wetterdienst die höchste Alarmstufe ausrief.

Welt

Britisches Unterhaus verabschiedet Gesetz zum EU-Austritt

Das Gesetz muss nun noch vom Oberhaus verabschiedet werden. Schon im Unterhaus waren in den vergangenen Wochen Hunderte von Änderungsanträgen eingebracht worden. Erst kürzlich musste May einen Kompromiss beim Austrittsdatum hinnehmen. Großbritannien tritt Ende März 2019 aus der EU aus. Sie befürchteten, dass das Datum eventuell nicht einzuhalten ist.

Welt

Westbahnstrecke in Tirol wegen Lawinengefahr gesperrt

Die Orte St. Anton und St. Christoph waren somit auf dem Straßenweg nicht erreichbar, nach Zürs und Lech gelangte man von der Vorarlberger Seite über Stuben aus. In tieferen Lagen waren spontane mittelgroße Lockerschneelawinen möglich, die laut Prognose auch exponierte Verkehrswege erreichen können. Wegen der ergiebigen Neuschneemengen und Windverfrachtungen herrschte eine sehr angespannte Lawinensituation.

Welt

Trump vergibt "Fake News Awards"

Gleich vier Mal fand sich auf der Liste , deren exaktes Zustandekommen nicht näher begründet wurde, der Sender CNN . Auf Platz elf führte Trump zudem keinen konkreten Artikel an, sondern allgemein die Berichterstattung über angebliche Absprachen zwischen Russland und Trumps Wahlkampfteam.

Welt

Mutter verlangt Miete von 5-jähriger Tochter

Die Kleine bekommt sieben Dollar Taschengeld pro Woche. Was die Kleine allerdings nicht weiß: Ihre Mutter zahlt die fünf Dollar, die sie jede Woche zurückbekommt, auf ein Sparkonto ein. Ganz so streng ist die Mama dann auch nicht: Die fünf Dollar, die sie ihrer Tochter abzieht, zahlt sie auf ein eigenes Konto ein. Außerdem lernen sie, Verantwortung zu übernehmen.

Welt

Tote bei Bus-Brand in Kasachstan

Sie sollen von Rettungskräften versorgt worden sein. Der Bus mit 55 Passagieren und zwei Fahrern an Bord geriet am Donnerstag im Gebiet Aktobe im Nordwesten des zentralasiatischen Landes in Brand, wie das Katastrophenschutzministerium mitteilte.

Welt

Cobarde, ridícula y sumisa: la Fuerza Armada de Venezuela es una vergüenza

Pérez era un símbolo para la oposición y militaba fuertemente en las redes sociales. Pero el Gobierno asegura que fue Pérez y sus hombres quienes atacaron. Precisó que las investigaciones condujeron a la desarticulación de varios núcleos, cuyos miembros eran entrenados y al ser capturados dieron detalles de los planes terroristas.

Welt

Tote bei Anschlägen in Kabul und Südafghanistan

Der Anschlag ereignete sich nahe dem Eingang zu Büros des Geheimdienstes NDS im Viertel Shashdarak. Im Zentrum der afghanischen Hauptstadt Kabul sind bei einer schweren Explosion am Morgen des ersten Weihnachtsfeiertages mindestens drei Menschen getötet worden.

Welt

Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt

Auch in anderen Regionen Deutschlands fiel der Unterricht aus. Wegen des Sturmtiefs "Friederike" ist der Zugverkehr in Nordrhein-Westfalen bis auf weiteres eingestellt worden. Es prallte gegen eine Leitplanke sowie ein entgegenkommenden Wagen. In der Region Aachen riet die Polizei davon ab, Fahrräder zu benutzen. Radfahrer seien durch die Böen besonders gefährdet und könnten stürzen.

Welt

Salafisten in Berlin: So setzt sich die Szene in der Hauptstadt zusammen

Der Verfassungsschutz zähle aktuell 950 Personen zur salafistischen Berliner Szene. Das ist mehr als doppelt soviel wie 2011. Zudem sei der Anteil gewaltorientierter Fanatiker innerhalb der Szene stark gewachsen. 25 Jahre und jünger seien nur 16 Frauen. Etwa die Hälfte der religiösen Extremisten verfügt über einen deutschen Pass; ungefähr ein Drittel dieser Hälfte auch noch über den eines weiteren Landes, wobei die Türkei und sunnitische arabische Länder dominieren.