weltkunstbulletin.com

Welt

Zwei Tote bei Zürcher Europaallee

Die Stadtpolizei Zürich bestätigt, dass nach einem Gewaltdelikt zwei Personen gestorben sind. Ein Augenzeuge berichtet von zwei Personen, die vor der UBS an der Lagerstrasse auf dem Boden liegen. Das Gebiet rund um den Tatort wurde grossräumig abgesperrt, Stadt- und Kantonspolizei Zürich sowie die Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte sind vor Ort im Einsatz.

Welt

Älteste Höhlenkunst stammt von Neandertalern

An den Wänden wurde um Hände herumgemalt - das kennt man von H. sapiens, er tat es vor 39.000 Jahren in einer Höhle in Indonesien -, es wurden Tierdarstellungen aufgetragen, auch abstrakte Muster, etwa eines, das an eine Leiter erinnert. Älteste Höhlenbilder der Welt Das überraschende Ergebnis: In allen drei Höhen ist die Felskunst deutlich älter als bisher angenommen. "Das ist eine unglaublich spannende Entdeckung", sagt Koautor Christ Standish von der University of Southampton.

Welt

Hunderte Kilo Kokain in russischer Botschaft entdeckt

Sein Schwarzmarktwert betrug rund 50 Millionen Euro. Unter den Festgenommenen sind demnach ein russischer Funktionär und ein argentinischer Polizeibeamter. Argentinische und russische Rauschgiftfahnder einigten sich daraufhin auf eine verdeckte Operation: Sie tauschten das Kokain heimlich gegen Mehl aus und versahen die Koffer mit Ortungsgeräten.

Welt

Türkei entlässt weiteren Deutschen aus der Haft

Das Auswärtige Amt gab bekannt, dass eine weitere Person mit deutscher Staatsbürgerschaft von den türkischen Behörden freigelassen worden sei. Unklar war, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Die Sprecherin bestätigte, dass Außenminister Sigmar Gabriel in den letzten Wochen zweimal mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zusammengetroffen war - einmal in Rom und einmal in Istanbul.

Welt

Weitere Anklage gegen Trumps ehemalige Wahlkampfleiter

Paul Manafort muss sich nun auch wegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche verantworten. Sie war erwartet worden. Dieser habe sich weitere Steuerstraftaten und Geldwäsche zuschulden kommen lassen, heißt es der Anklageschrift, die in Washington vorgelegt wurde.

Welt

Das Athener Parlament untersucht die Novartis-Affäre

Dafür votierten die 300 Abgeordneten mehrheitlich nach einer 19-stündigen Debatte, wie das Staatsfernsehen (ERT) berichtete. Unter den Verdächtigen sind der frühere Regierungschef Antonis Samaras, Ex-Finanzminister Evangelos Venizelos und der jetzige Notenbankchef Yannis Stournaras, der ebenfalls das Finanzressort leitete.

Welt

Gabriel: Soforthilfe für Ost-Ghuta

Seit 2012 hat Deutschland für die Menschen in Syrien mehr als zwei Milliarden Euro bereitgestellt. Dominiert wird die Region von islamistischen Milizen.

Welt

Merkel fordert Neuordnung der EU-Finanzen

Kanzlerin Angela Merkel hat klargemacht, dass die Bundesregierung auch künftig auf einen Sparkurs in der Europäischen Union dringen wird. "Ich will ein handlungsfähiges, ein solidarisches, ein selbstbewusstes Europa", betonte Merkel. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker fasste die Diskussionen in einer Rede am Donnerstag so zusammen: "Bei der Zukunft des EU-Haushalts gibt es die Länder, die nicht mehr zahlen wollen, und jene, die nicht weniger bekommen wollen".

Welt

Hardliner erhöhen Brexit-Druck auf May

In einem Brief fordern 62 Abgeordnete von Mays konservativer Partei einen schnellen und klaren Bruch mit der EU. Zudem hat sich London Ende vergangenen Jahres bereit erklärt, "volle regulatorische Angleichung" zu den Regeln des europäischen Binnenmarkts und der Zollunion zu wahren, sollte keine andere Lösung gefunden werden, um eine befestigte Grenze zwischen dem britischen Nordirland und dem EU-Mitglied Irland zu verhindern.

Welt

Öffentlichkeitsfahndung nach Sexualdelikt in Hamburg-Rissen (vgl. Pressemitteilung 180218-3.)

Der Täter zog die 18-Jährige demnach in ein Gebüsch, wo er sie missbrauchte. Die alarmierten sofort die Polizei. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb zunächst erfolglos. Im Rahmen ihrer umfangreichen kriminalpolizeilichen Maßnahmen werteten die Ermittler des LKA 42 auch Überwachungsmaterial der S-Bahn aus. Ein für die Öffentlichkeitsfahndung erforderlicher Beschluss eines Ermittlungsrichters des Amtsgerichts wurde zwischenzeitlich von der Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkt.

Welt

Anna Gasser erschreckte ihren Trainer vor dem "Gold-Sprung"

Da konnte es das Fliegengewicht - jetzt mit 26 Jahren auch nur 1,65 Meter groß und etwas mehr als 50 Kilo schwer - so richtig krachen lassen mit allerhand angstschweißtreibenden Kunststücken. Sich mit jedem Sprung zu steigern und in der Entscheidung den schwierigsten zu bringen, ihn zu stehen und damit auch dem großen Erwartungsdruck, der als Seriensiegerin auf ihr gelastet hat, standzuhalten, ist einfach eine fantastische Leistung! "Die ganze Nacht konnte ich nicht schlafen, weil ich so ...

Welt

Betriebsansiedlungen: Rekord in Wien

Gleiches gilt für Unternehmen aus Slowenien (Vorjahr: 16). Die Zahlen liegen über jenen, die am Donnerstag vom Bund präsentiert wurden. Südosteuropa (SEE). Unter den Branchen sind Industrienahe Dienstleistungen (51) und IT/Telekom/Software (49) am stärksten vertreten. Die meisten neu angesiedelten Betriebe gab es 2017 mit 157 in Wien - dahinter folgten Salzburg, Niederösterreich und Kärnten.

Welt

Niederländisches Parlament erkennt Völkermord an Armeniern an

In einer ersten Reaktion erklärte das türkische Außenministerium, man verurteile die Entscheidung des niederländischen Parlaments. Die Türkei warf den Niederlanden zudem vor, das Massaker in Srebrenica 1955 an bosnischen Muslimen geduldet zu haben.

Welt

Mann sprengt sich in Montenegro in die Luft

Die Botschaft sei aber nicht beschädigt worden, hiess es. Das berichtet die Nachrichtenagentur Associated Press unter Berufung auf lokale Medien. Der bereits lange in Podgorica lebende J., ein früherer Angehöriger der jugoslawischen Streitkräfte, war laut Medienberichten im Juni 1999 vom damaligen jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic wegen "Verdiensten für die Verteidigung der Heimat" ausgezeichnet worden.

Welt

Treffen mit Parkland-Überlebenden Braucht Trump einen Spickzettel fürs Mitgefühl?

Auf Fotos des Treffens ist zu sehen, wie Trump ein Blatt mit dem Logo des Weißen Hauses in Händen hält. Dort waren handschriftlich und in recht großen Buchstaben fünf Punkte vermerkt. Donald Trump scheint für das Gespräch mit Überlebenden des Parkland-Massakers den Notizzettel zu benötigen. "In meinen Augen gibt es nichts Schlimmeres als das, was Sie durchgemacht haben".

Welt

Auf "Titanic" hereingefallen: "Bild"-Zeitung verteidigt sich"

Die Partei betonte, alles sei frei erfunden. "Wir möchten uns trotzdem gegen den Vorwurf der Jusos verwehren, es handle sich um eine 'plumpe Fälschung'". Die " Bild "-Zeitung verteidigt in einem Statement ihre Berichterstattung: "Die Echtheit der uns anonym zugestellten E-Mails haben wir immer deutlich infrage gestellt und journalistisch eingeordnet".

Welt

Parlament stuft Massaker an Armeniern als Völkermord ein

Die Türkei lehnt die Einstufung als Völkermord aber strikt ab. Schätzungsweise bis zu 1,5 Millionen Armenier sowie Hunderttausende Aramäer/Assyrer und Pontosgriechen waren von 1915 an bei Massakern und Deportationen ums Leben gekommen.

Welt

Kaum da und schon wieder weg: Deniz Yücel hat Deutschland verlassen

Gabriel selbst nutzte am Freitag mehrmals die Gelegenheit, vor Kameras zu treten. Die Kampagne #FreeDeniz, die sich monatelang für seine Freilassung eingesetzt hat, hat über ihre Facebook-Seite eine Videobotschaft des Journalisten geteilt.

Welt

Paul-Spiegel-Preis für Zivilcourage geht an niedersächsischen Pastor Manneke

Der mit 5000 Euro dotierte Preis soll ihm voraussichtlich im Juni in Hannover verliehen werden. "Pastor Manneke beweist mit seinem außergewöhnlichen Engagement Mut und Beharrlichkeit", erklärte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster.

Welt

EuGH-Urteil: Bereitschaftszeit ist Arbeitszeit

Wir begrüßen das Urteil des Gerichtshofs sehr. Andreas Botzlar, 2. Vorsitzender des Marburger Bundes. Dabei hatten das Gericht entschieden, dass die EU-Mitgliedstaaten keine weniger strenge Definition des Arbeitszeitbegriffs beibehalten oder einführen dürfen als die Definition, die in der EU-Arbeitszeitrichtlinie festgelegt ist.

Welt

Hass-Reden führender Politiker Amnesty prangert an

Es gebe wenige Regierungen, die sich in diesen unruhigen Zeiten für Menschenrechte einsetzten. Der Amnesty-Chef hob aber auch positiv hervor, dass die Proteste gegen Ausgrenzungstendenzen zunehmen würden. Der AI-Jahresbericht beleuchtet die Menschenrechtslage in 159 Ländern der Welt - vom Krieg in Syrien über die Unterdrückung der Zivilgesellschaft in Ungarn bis hin zu all jenen wohlhabenden Ländern, deren Regierungen in "Geflüchteten keine Menschen, sondern Probleme, die man sich besser vom ...

Welt

Twitter überprüft Tausende Nutzerkonten

Dazu gehören auch das automatisierte Veröffentlichen von Tweets durch Social Bots. Das sind kleine Computerprogramme, die anderen Usern vorgaukeln, menschlich zu sein – sie sind Meinungsroboter. Twitter stand zuletzt im Zuge der Untersuchungen von Sonderermittler Robert Mueller zur russischen Einmischung in die US-Präsidentenwahl in der Kritik wegen schwacher Vorkehrungen gegen Manipulationen - genauso wie Facebook.

Welt

Urteil im Prozess gegen terrorverdächtigen Syrer erwartet

Sie fordert zwei Jahre und zehn Monate Haft nach Jugendstrafrecht. Die Verteidigung dagegen plädierte auf vier Wochen Jugendarrest. Der Angeklagte selbst betonte, er sei kein Terrorist. In der Wohnung des Mannes in Pegnitz im Landkreis Bayreuth fanden Polizisten im vergangenen Sommer Propagandamaterial der Terrormiliz Islamischer Staat, Videos von brutalen Hinrichtungen und Anleitungen zum Bombenbau.

Welt

Frachter rammt Schleusentor in Kiel-Holtenau

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte ein technisches Problem in der Maschinensteuerung in der Nacht zum Dienstag zu dem Unfall geführt. Auch eine Notankerung blieb erfolglos. "Wir wollen die Südkammer so schnell wie möglich wieder in Betrieb nehmen und arbeiten mit Hochdruck daran". Schiffe müssten auf der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt mit Wartezeiten rechnen - oder aber den Kanal meiden und über das etwa 500 Kilometer nördlich liegende Skagen in Dänemark fahren, sagte ein ...

Welt

Gisin sorgt für Überraschung in der Super-Kombination

Im Ziel hatte Gisin, WM-Zweite von 2017, nach dem abschließenden Slalom 0,97 Sekunden Vorsprung. Bronze ging wie Gold an die Schweiz , nämlich an Wendy Holdener . Eine deutsche Läuferin war in der wohl letzten Kombination bei Olympischen Spielen nicht am Start. Noch 2010 in Vancouver und 2014 in Sotschi hatte Maria Höfl-Riesch in dieser Disziplin jeweils Gold geholt.

Welt

Immer mehr abgelehnte Asylbewerber wehren sich gegen Abschiebung

Besonders viele davon waren Eritreer (61), Marokkaner (49) und Somalier (47). In 111 Fällen meldeten sich die Asylbewerber krank, was einem Anstieg um 50 Prozent entsprach. 2017 sind auch deutlich weniger Asylbewerber mit Hilfe einer Förderung freiwillig in ihre Heimat zurückgekehrt. Die innenpolitische Sprecherin der Linken Ulla Jelpke vermutet, dass die vermehrten Widerstandshandlungen der Betroffenen und die verstärkte Weigerung des Flugpersonals besonders mit der verschärften ...

Welt

14-Jährige und Betreuer womöglich in Karlsruhe gesehen

Erst etwas später sei bekannt geworden, dass das Mädchen vermutlich mit einem 24 Jahre alten Betreuer der Einrichtung in dessen Auto weggefahren sein soll. Der Tipp war nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos eingegangen. Cäciele S. lebte in einer Wohngruppe im Jugendhilfezentrum "Käthe Kollwitz", berichtet die " Bild "-Zeitung".

Welt

Bulgarien und Rumänien mit mehr Korruption als Ruanda

Auf dem letzten Platz liegt Somalia. Die Vorsitzende von Transparency Deutschland, Edda Müller, kritisierte deshalb die Bundesregierung: "Wer nur verwaltet und keine neuen Initiativen ergreift, läuft Gefahr, international abgehängt zu werden".

Welt

Verdächtiger nach Tod eines Polizisten beim Karneval entlassen

Gegen ihn bestehe kein dringender Tatverdacht mehr. Zuvor ging die Polizei davon aus, dass der Mann den 32 Jahre alten Polizisten zumindest fahrlässig gestoßen haben könnte. Nun ist der Verdächtige entlassen worden, sagte ein Sprecher des Kölner Amtsgerichts. Ein Richter erlässt Haftbefehl wegen fahrlässiger Tötung, weil der Jurist den Polizisten nach ersten Annahmen gestoßen haben soll.

Welt

"Lasermann" zu lebenslanger Haft verurteilt

Ausonius war im Prozess vorgeworfen worden, im Februar 1992 im Frankfurter Westend die 68 Jahre alte Zmigrod auf offener Straße mit einem Kopfschuss getötet zu haben. Die Verteidigung forderte Freispruch. Das Urteil soll nach Angaben eines Gerichtssprechers am Mittwochnachmittag verkündet werden. In Schweden saß er in Haft, weil er Anfang der 90er Jahre auf mehrere Migranten geschossen hatte.

Welt

Rund 50 Schülerinnen in Nigeria verschwunden

Nach dem Angriff auf die Schule hatten Anwohner zunächst berichtet, alle Schülerinnen hätten mit ihren Lehrern fliehen können. Polizeiminister Sumonu hob aber hervor, dass bisher kein Entführungsfall bestätigt sei. Seitdem konnten 164 der Mädchen fliehen oder wurden freigelassen. Boko Haram kämpft seit dem Jahr 2009 gewaltsam für die Errichtung eines islamischen Gottesstaats im mehrheitlich muslimischen Nordosten Nigerias.

Welt

Einflussreicher US-Pastor Billy Graham ist tot

Nach Angaben eines Sprechers starb er mit 99 Jahren in seinem Haus in Montreat im US-Bundesstaat North Carolina. Das gab sein Enkel Will Graham gegenüber dem Online-Magazin The Christian Post bekannt. John Connally, ehemaliger Gouverneur von Texas, bezeichnete Graham einst als "das Gewissen Amerikas". Er schrieb außerdem mehr als 30 Bücher. Der frühere US-Präsident George W.

Welt

SPD beklagt sich über "Bild"-Bericht: Hunde dürfen nicht abstimmen"

Alles Quatsch, sagt die SPD . Jetzt drohen sogar strafrechtliche Konsequenzen. Eigentlich ist sie erst drei Jahre alt und definitiv zu jung für die Politik. Darf Limas Frauchen deshalb einfach das Kreuz für Lima machen? "Aber natürlich werden wir nicht 400 000 Stimmzettel überprüfen!" Dieser Name sei mit einem Sperrvermerk versehen worden.

Welt

Das sind die wichtigsten deutschen Handelspartner

Es folgen die USA mit 172,6 Milliarden Euro. Frankreich fiel 2017 von Rang zwei auf Rang vier ab. Daraus resultierte ein Handelsdefizit von 14 Milliarden Euro, das allerdings klein ist im Vergleich zum Defizit von fast 350 Milliarden Dollar, das die USA im Chinahandel machen.

Welt

In Bus eingesperrt: So reagiert die ÖBB

Jetzt ist eine Studentin beim Gepäckeinladen im Laderaum eingeschlossen worden. Zur selben Zeit stieg eine 21 Jahre alte Studentin aus Graz selbst in den Laderaum, um dort ihren Koffer unterzubringen. "Der von der Polizei hat mich grad nochmal angerufen und gefragt, ob alles ok ist", schrieb sie kurz vor Ende ihrer Fahrt. "Bevor ihr in den Gepäckladeraum kraxelt, auch wenn ihr es eilig habt - geht zum Buslenker und macht auf euch aufmerksam", rieten die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB ...