weltkunstbulletin.com

Welt

Messer-Attacke in Wien: Angreifer stach wahllos auf Passanten ein

Sie seien mit einem Klappmesser attackiert worden. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Taten besteht, überprüft die Polizei . Auch zum möglichen Motiv gibt es ncoh keine Hinweise.

Welt

Nord- und Südkorea vereinbaren Gipfeltreffen für April

Das hat die südkoreanische Regierung mitgeteilt. Zuvor hatte Kim Eui-kyeom auf einer Pressekonferenz erklärt, dass die südkoreanische Delegation einem Treffen und einem gemeinsamen Abendessen mit Kim Jong Un zugestimmt habe. Denn die Lage auf der koreanischen Halbinsel ist das zentrale und drängendste außenpolitische Problem für China . Die Spiele im Februar hatten zu einer leichten Entspannung in den Beziehungen zwischen den beiden koreanischen Staaten geführt.

Welt

Russischer Ex-Doppelagent mit Nervengift angegriffen

Auch ein Polizeibeamter befinde sich inzwischen in einem lebensbedrohlichen Zustand, sagte Rowley am Mittwoch weiter. In Folge der darauf folgenden Spionage-Affäre zwischen Russland und westlichen Staaten wurde Skripal und einige weitere US-Spione für russische Agenten, die ihrerseits in den USA festgenommen worden waren, eingetauscht.

Welt

Nach AKW-Störung: Keine erhöhte Radioaktivität

Das Wiederanfahren des Atomkraftwerks Mühleberg ist erst möglich, wenn die Ursache der Störung bekannt und behoben ist. Im vergangenen Jahr zählte das Ensi bei den Schweizer AKWs insgesamt 29 solcher Vorfälle. Es handelt sich um ein geschlossenes System. Die Ursache des Vorfalls vom Mittwochmorgen ist noch nicht geklärt. Die Ursache für den kurzzeitigen Anstieg der Radioaktivität in den Dampfleitungen ist unbekannt und wird derzeit abgeklärt.

Welt

US-Präsident Trump verklagt Kalifornien

Die Verfassung gebe Kalifornien nicht das Recht dazu. Der Bundesstaat gefährde so die öffentliche Sicherheit. Die amerikanische Regierung von US-Präsident Donald Trump zieht gegen Kalifornien vor Gericht.

Welt

Dorothee Bär: Programmierunterricht und Flugtaxis für die Digitalnation

Etwas weniger als ein Viertel der Mitarbeiter fallen auf das Ministerium für Verkehr und digitale Infrastuktur zurück. Entscheidend dabei ist, dass Digitalpolitik nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der politischen Praxis aufgewertet wird.

Welt

Verfassungsschützer der Länder wollen AfD beobachten

Die Verfassungsschützer aus Bayern kommen zu dem Schluss: "Ein Informationsaustausch ist sinnvoll". Die Partei habe zum Teil bedeutsame Verbindungen zur identitären Bewegung und der fremdenfeindlichen Kampagne "Ein Prozent". Der Grünen-Vorsitzende Habeck forderte, genau zu prüfen, ob die AfD nicht vom Verfassungsschutz überwacht werden müsste. Die Grenzen, "an denen die Grundfeste des Staates in Frage gestellt wird, ist an vielen Stellen überschritten", so Habeck in der " Süddeutschen ...

Welt

ITB 2018 in den Startlöcherm

Inzwischen hat die ITB Ableger in Singapur und Schanghai. Die Deutschen, ohnehin keine Reisemuffel, werden der Tourismusbranche wohl die Bilanzen vergolden. Das ITB-Partnerland Mecklenburg-Vorpommern wolle "mit Natur, Ruhe und Erholsamkeit werben und punkten", sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig.

Welt

Sri Lanka will 10-tägigen Ausnahmezustand wegen Unruhen verhängen

Mehr als hundert Gebäude und Geschäfte wurden nach Regierungsangaben bislang in Kandy in Brand gesteckt. Großbritannien und die USA gaben wegen der angespannten Lage Reisewarnungen für Sri Lanka heraus. Es würden "alle denkbaren Maßnahmen" zum Schutz der Menschen und besonders von Muslimen ergriffen, sagte Regierungschef Ranil Wickremesinghe am Dienstag vor dem Parlament.

Welt

Bundeswehr: Kabinett beschließt Verlängerung von Auslandseinsätzen der Bundeswehr

Der Ausbildungseinsatz im Irak soll auf das ganze Land ausgeweitet werden. Mit diesen Fähigkeiten will die Bundesregierung bei der Stabilisierung des gesamten Landes helfen. Es werde zusätzliches Personal für die Instandsetzung von Fahrzeugen und für neue Schutzaufgaben benötigt, heißt es in dem Brief. Insgesamt befinden sich derzeit knapp 3600 Bundeswehr-Soldaten zu Einsätzen im Ausland.

Welt

EU droht Trump mit Strafzöllen auf Erdnussbutter

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström forderte die USA auf, die "Sache nochmals zu überdenken". US-Präsident Donald Trump hatte angekündigt, künftig Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium zu erheben und begründete dies als Maßnahme zum Schutz der nationalen Sicherheit.

Welt

EU-Ratspräsident präsentiert Position zum Brexit

Die Europäische Union hat die Pläne für ein Handelsabkommen der britischen Premierministerin Theresa May mach dem Brexit abgelehnt. Dem erteilt Tusk eine Absage in dem Entwurf, der nun von den 27 bleibenden EU-Ländern beraten wird. "Dies wird leider negative wirtschaftliche Konsequenzen haben", heißt es in dem Papier. Dies unterminiere die Integrität und das Funktionieren des Binnenmarkts.

Welt

Entführung nach Vietnam: Bundesanwaltschaft erhebt Anklage

Der Vietnamese Long N.H. soll unter anderem in Prag einen Transporter angemietet haben, der für die Entführung benutzt wurde, wie die Behörde am Mittwoch in Karlsruhe mitteilte. Laut Bundesanwaltschaft stellte Vietnam einen Auslieferungsantrag, verschleppte Tanh dann aber noch vor einer Entscheidung darüber gewaltsam aus Berlin.

Welt

Jetzt diskutiert Brandenburg über Tegel: Volksinitiative versus Rot-Rot

Trotz aller Unkenrufe lassen sich die Befürworter des alten Berliner Flughafens nicht von bestehenden Gesetzen und der angeblich unausweichlichen Schließung Tegels nach Inbetriebnahme des BER beirren, sondern setzen ihren Kampf für den Erhalt des Flughafens fort.

Welt

Regierung verklagt Kalifornien wegen Einwanderungsgesetzen

Dieses Verhalten gebe die Verfassung nicht her. Der Bundesstaat gefährde so die öffentliche Sicherheit. Ein weiteres der Gesetze schränkt den Austausch von Informationen über Verbrecher zwischen den lokalen kalifornischen Behörden und denen auf Bundesebene ein.

Welt

UN-Chef bittet um Zugang für humanitäre Hilfe nach Ost-Ghuta

Angesichts des andauernden Leidens der Zivilbevölkerung in der syrischen Enklave Ost-Ghouta bittet UN-Chef Guterres um freien Zugang zum belagerten Gebiet, um humanitäre Hilfe ermöglichen zu können. Auch die EU rückte am Dienstag die Belagerung von Ostghouta in die Nähe von Kriegsverbrechen. "Die Verantwortlichen werden für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden".

Welt

Darum gehen tausende Uhren jetzt falsch

Das erspart die Kosten für eine Quarzsteuerung. Das 50-Hertz-Netz, die Standardfrequenz im elektrischen Netz Europas, dient also als Taktgeber. Solange dieser Wert gut eingehalten wird, gehen die daran gekoppelten Uhren zuverlässig. Das hat der Europäische Netzbetreiberverband jetzt mitgeteilt. Doch die Leistungsungleichgewichte im Bereich Serbien-Montenegro-Mazedonien seien nicht ausgeglichen worden.

Welt

Intimes Geheimnis: Darum reicht diese Frau Klage gegen Donald Trump ein

Stephanie Clifford , die unter ihrem Künstlernamen " Stormy Daniels " bekannt ist, verklagt den US-Präsidenten, um über ihre angebliche Affäre sprechen zu dürfen. Ein Jahr zuvor hatten die Trumps geheiratet. Dass sie eine Affäre gehabt sollen, ließ Cliffords über einen Anwalt dementieren. Der gemeinsame Sohn Barron kam im März 2006 zur Welt.

Welt

Anschlag auf Ex-Spion: Wie ein Thriller aus dem kalten Krieg

Die Beziehungen zwischen Großbritannien und Russland hatten sich verschärft, nachdem der Ex-KGB-Agent Alexander Litvinenko im Jahr 2006 in London mit Polonium 210 vergiftet worden war. Die Ermittler sind sich noch nicht sicher, ob tatsächlich eine Straftat vorliegt, sie sprachen aber von einem "schweren Vorfall". Auf Fernsehbildern waren Einsatzkräfte in Schutzanzügen zu sehen, die den Fundort der Verletzten reinigten.

Welt

SPD-Mitgliedervotum zur GroKo: Vergleich zwischen 2013 und 2018

Jahrhunderts angeht: Wie realisiert sich Gerechtigkeit in einer globalen Welt? Der kommissarische Parteichef Olaf Scholz sah aber bereits Fortschritte auf dem Weg zur innerparteilichen Versöhnung. Die Parteivorsitzende Katja Kipping kritisierte das Votum ebenfalls. Die AfD sprach von einer Katastrophe für Deutschland . Spätestens 2021 komme die Quittung.

Welt

Suchteam entdeckt versenkten Flugzeugträger

Der US-Flugzeugträger "USS Lexington" sank im Zweiten Weltkrieg im Pazifik. Bei der sogenannten Schlacht im Korallenmeer am a. Mai 1942 sank der Träger mit 35 Flugzeugen an Bord nach mehreren japanischen Bomben und Torpedo-Treffern. An einer Maschine sind noch eine aufgemalte " Felix the Cat "-Figur sowie Abzeichen für vier gegnerische Abschüsse klar erkennbar". Sechs Monate lang habe man die Suche geplant, so Allen.

Welt

Folgen für TTIP und CETA - EuGH schränkt private Schiedsgerichte drastisch ein

Davon gibt es 196 innerhalb der EU, zehn mit deutscher Beteiligung. Viele stammen aus der Zeit nach dem Ende des Kalten Kriegs, als mit den osteuropäischen Staaten - oft noch vor deren EU-Mitgliedschaft - Abkommen geschlossen wurden, um einen sicheren Rahmen für Investitionen zu schaffen.

Welt

Bundeskanzler Kurz besucht Papst Franziskus

Anschließend traf Kurz auch mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und mit dem vatikanischen Untersekretär für Außenbeziehungen Antoine Camilleri zusammen. Bereits im Vorjahr hatte Salzburg über den päpstlichen Nuntius postalisch eine Einladung in den Vatikan geschickt, die bisher aber unbeantwortet geblieben war.

Welt

USA: Ryan fordert Trump zum Verzicht auf Zölle

Zuvor hatten führende Vertreter seiner Republikanischen Partei wie auch Wirtschaftsvertreter gefordert, auf die Maßnahmen zu verzichten. "Das neue Steuerreformgesetz hat die Wirtschaft angekurbelt, und wir wollen diese Gewinne sicherlich nicht gefährden".

Welt

AKW Beznau I darf wieder ans Netz

Der Betreiber habe detailliert nachgewiesen, dass die 2015 entdeckten Materialschäden im Grundmaterial des Reaktordruckbehälters die Sicherheit nicht negativ beeinflussten, teilte die Nuklearaufsichtsbehörde ENSI am Dienstag mit. "Das marode Uralt-AKW kann niemals auf den aktuellen Stand der Sicherheitstechnik aufgerüstet werden", so die Grünen. Bei der Wiederinbetriebnahme würden umfangreiche Sicherheitstests durchgeführt.

Welt

Tödlicher Exorzismus: 33 Knoblauchzehen in Speiseröhre - Frau (20) stirbt

Der Täter, der in Vietnam jahrelang als erfolgloser Popsänger auftrat, war angeblich überzeugt davon, dass seine Freundin vom Teufel besessen sein. Er soll der Frau unter Drogeneinfluss zahlreiche Zehen frischen Knoblauchs in den Mund gesteckt haben.

Welt

Seoul: Gipfeltreffen und Hotline zwischen Süd- und Nordkorea vereinbart

Der südkoreanische Sicherheitsberater Chung Eui Yong hatte sich am Vortag gemeinsam mit weiteren ranghohen südkoreanischen Gesandten in Pjöngjang mit Machthaber Kim getroffen. Das Treffen soll Ende April in der Grenzstadt Panmunjom stattfinden. Für Kim wird es das erste Treffen mit einem südkoreanischen Präsidenten sein. Er sagte: "Der Süden und der Norden sind übereingekommen, eine Hotline zwischen den beiden Führern einzurichten, um die militärischen Spannungen abzubauen und eine enge ...

Welt

Flüchtlinge - AfD-Politiker reisten zu Großmufti in Syrien

Normales Alltagsleben", schreibt Blex. Der Rechtsgelehrte hatte 2011 Europa und den USA mit Selbstmordanschlägen gedroht, sollten Syrien oder der Libanon militärisch angegriffen werden. Derzeit gilt in Deutschland ein Abschiebestopp. Die AfD hatte im November im Bundestag gefordert, die Bundesregierung solle mit der syrischen Führung Verhandlungen über eine Rückkehr der Flüchtlinge aufnehmen.

Welt

Pfleger wegen Mordes verhaftet: Mordversuch auch in Waiblingen?

Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Rentners feststellen. Ein weiterer Arzt stellte bei der Untersuchung der Leiche jedoch Auffälligkeiten fest und attestierte deshalb eine "nicht aufgeklärte Todesart", wie es in der Mitteilung heißt.

Welt

Siebenjähriger bricht auf dünnem Eis in Weilstetten ein

Ein Hubschrauber flog ihn mit einer lebensgefährlichen Unterkühlung ins Krankenhaus, teilt die Polizei mit. Dem Vater gelang es zum Glück, seinen Sohn aus dem Wasser zu ziehen (Symbolbild). Ein Notarzt sorgte für einen schnellen Helikoptertransport ins Klinikum nach Tübingen. Der Zustand des Siebenjährigen hat sich zwischenzeitlich wieder deutlich verbessert.

Welt

So brisant wird das Treffen von Gabriel mit dem türkischen Außenminister!

Die Türkei werde "ja nach und nach wieder zu ganz normalen Verhältnissen zurückkehren wollen - das wird automatisch dann auch Folgen haben für unsere Reisehinweise". Diese werde nun nach dem gewohnten "rechtsstaatlichen Verfahren" geprüft. Laut Cavusoglu sei die türkische Regierung einen Tag vor dem Auftritt darüber informiert worden: "Aber wo er zum jetzigen Zeitpunkt ist, weiß ich nicht".

Welt

Deutsche Flaschenpost nach 132 Jahren an australischem Strand gefunden

König Ludwig II stirbt unter bis heute nicht restlos geklärten Umständen im Starnberger See, Carl Benz bekommt für das von ihm gebaute Automobil das Patent und vom deutschen Forschungsschiff Paula wird eine Flaschenpost abgeschickt. Die Freundin ihres Sohnes entdeckte dann, dass darin eine Botschaft lag. Auch wenn eine Flaschenpost weder besonders schnell noch besonders zuverlässig ist, galt das schwimmende Altglas im 19.

Welt

Tote bei Absturz von russischem Militärflugzeug in Syrien

Bei den Toten handle es sich um 26 Passagiere und sechs Besetzungsmitglieder. "Sie sind alle tot", hieß es in einer Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums.

Welt

Austria eröffnet Stadion gegen Stögers Dortmund

Juli rollt dann erstmals der Ball. Der BVB war auch laut einer Fan-Umfrage Wunschgegner Nummer eins, heißt es in der Presseaussendung. Fraglich ist, ob es auch zu einem Wiedersehen mit Peter Stöger kommt. Dabei kommt es zu einem Wiedersehen, denn die Deutschen waren auch schon 2008 bei der Eröffnung der Ost-Tribüne zu Gast. Die Hütteldorfer spielen inzwischen im 28.600 Zuschauer (international 24.000) fassenden Allianz Stadion am Gerhard-Hanappi-Platz 1, das 2016 mit einem Spiel gegen den FC ...

Welt

Gleichstellungsbeauftragte fordert geschlechterneutrale Nationalhymne

Seibert bezog sich damit auf einen Vorstoß der Gleichstellungsbeauftragten im Bundesfamilienministerium, Kristin Rose-Möhring. Auch ist der 1841 geschriebene Text von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben längst rechtefrei; Änderungen bedürften nicht der Zustimmung des Dichters und seiner Erben.