weltkunstbulletin.com

Welt

Linke Polizeikritikerin in Brasilien erschossen

Zuletzt hatte sie der Polizei vorgeworfen, Beamte hätten mehrere Morde begangen. Die Polizei geht laut Medienberichten von einer Hinrichtung aus. In mehreren Städten des Landes wurden Demonstrationen angekündigt, nachdem die 38-jährige Marielle Franco am Mittwoch in Rio de Janeiro in ihrem Auto erschossen wurde.

Welt

Auf der Messe verschwunden 39-Jährige in Hamburg vermisst

Die Suche nach der Messemitarbeiterin Melanie R. hat ein gutes Ende gefunden. Nun fahndet die Polizei mit einem Foto nach der Vermissten. Melanie Reimer war zuletzt mit einer dunklen Hose, einem ockerfarbenen Pullover sowie einer dunklen Strickjacke bekleidet.

Welt

Einreise nach England verweigert Pegida-Gründer Bachmann musste in Abschiebehaft

Bachmann hatte geplant, am berühmten "Speakers corner" im Hyde Park eine Rede von Martin Sellner zu verlesen. Bachmann postete von seinem Aufenthalt in der Abschiebeeinrichtung ein Video , das er angeblich mit einem hineingeschmuggelten Handy aufnahm.

Welt

Mann fährt mit Auto in Nachtclub

Der Täter war zuvor aus dem Club in Gravesend gewiesen worden, twitterte die Polizei in der Grafschaft Kent in der Nacht zum Sonntag. Einige hätten Knochenbrüche erlitten. "Der Wagen ist vor meinen Füßen zum Halten gekommen, ich hätte sterben können", sagte ein Gast in der englischen Hafenstadt. Wie die " Daily Mail " berichtet, hätten Clubbesucher den Fahrer anschließend aus seinem Auto geholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Welt

Die Qual der Wahl: Für Putin, gegen Putin oder Boykott?

Im politischen System ist sie kaum vertreten. Wladimir Putin wird die Wahl am kommenden Sonntag gewinnen. Die wirtschaftlichen Probleme im eigenen Land werden durchaus erkannt und auch kritisiert von vielen Russen. Die Studenten der hochangesehenen Militärakademien laufen in Uniform durch die Städte. Im Wahlkampf versprach er den Russen ein ganzes Jahrhundert Siege.

Welt

G20-Finanzminister streiten um Steuern für Internetkonzerne

Die EU-Kommission will am Mittwoch eine Initiative vorlegen. In Buenos Aires nimmt der SPD-Politiker am Montag und Dienstag an einem G20-Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der weltweit wichtigsten Wirtschaftsmächte und der Europäischen Union (EU) teil.

Welt

Kraft in Trondheim nur von Stoch geschlagen

Alex Insam übersprang am Mittwoch zwar die Qualifikations-Hürde, kam am Donnerstag aber nicht über eine Weite von 119 Metern hinaus und konnte sich als 42. Philipp Aschenwald (27.) und Daniel Huber (33.) schafften die Qualifikation locker, Clemens Aigner (46.) und Michael Hayböck (49.) hingegen nur knapp.

Welt

Schwere Explosion in Munitionsentsorgungswerk - ein Mitarbeiter vermisst

Lübben . Nach der Explosion am Freitag in einem Werksgebäude im Spreewerk Lübben konnte am Samstag Nachmittag eine männliche Leiche aus den Trümmern geborgen werden . Wegen anhaltender Explosionsgefahr könnten Helfer das beschädigte Gebäude zunächst nicht betreten. Auf dem 180 Hektar großen Gelände der Spezialfirma Spreewerk Lübben werden alte Munition, nicht mehr benötigter Sprengstoff oder auch Pyrotechnik und Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht.

Welt

Türkische Armee nahm laut Erdogan Stadtzentrum von Afrin ein

Die Kämpfer der kurdischen YPG-Miliz hätten sich zurückgezogen, so der Rebellensprecher weiter. Türkische Spezialeinheiten seien in der Stadt stationiert worden. Wie die Beobachtungsstelle am Sonntag weiter mitteilte, wurden seit Beginn der Offensive zudem mehr als 1500 kurdische Kämpfer getötet. Nach Angaben der Beobachtungsstelle waren es mehr als 200.000 Menschen, die die Stadt verlassen haben.

Welt

Syrien Erdogan: Zentrum von Afrin "vollständig" unter Kontrolle

Die türkische Armee teilte ebenfalls mit, der Stadtkern sei unter ihrer Kontrolle. "Einheiten der Freien Syrischen Kräfte, die von der türkischen Armee unterstützt werden, haben heute morgen um 8.30 Uhr (6.30 Uhr MEZ) die vollständige Kontrolle über das Stadtzentrum von Afrin übernommen", sagte Erdogan.

Welt

Wieder Flüchtlinge in der Ägäis ertrunken

Nach offiziellen Angaben waren es die ersten Migranten, die dieses Jahr in der Ägäis ums Leben kamen. Die Such- und Rettungsaktion werde fortgesetzt. "Es waren 20 oder 21 Menschen an Bord", sagte ein Offizier der Küstenwache der Deutschen Presse-Agentur.

Welt

Zahl der Toten nach Brückeneinsturz bei Miami gestiegen

Ob der Riss den Überweg kollabieren ließ ist noch unklar, die Ursache wird weiter untersucht. Die Firma sei aber zu dem Schluss gekommen, dass es keine Sicherheitsbedenken gebe. Ein Ingenieur habe versucht, einen Mitarbeiter der Behörde über seine Beobachtung zu informieren. Die Brücke war erst am vergangenen Samstag aufgerichtet worden und sollte Anfang 2019 für den Fußgängerverkehr freigegeben werden.

Welt

Merkel und Xi wollen auf G20-Ebene nach Lösungen im Stahlkonflikt suchen

US-Präsident Donald Trump hatte vergangene Woche Strafzölle von 25 Prozent auf Stahl und zehn Prozent auf Aluminium verhängt. China hat bereits erklärt, auf derartige Beschlüsse mit Gegenmaßnahmen zu reagieren. Merkel habe die chinesische Regierung zu Regierungskonsultationen in diesem Jahr nach Berlin eingeladen. Auch Xi habe die Bundeskanzlerin zu einem Besuch nach China eingeladen.

Welt

Datendiebstahl: Facebook wirft Cambridge Analytica raus

Laut Facebook habe sich Cambridge Analytica die Daten über die App des Psychologie-Forschers Aleksandr Kogan erschlichen, der an der Universität von Oxford lehrt. Im Gegenzug versprach die App eine Vorhersage der eigenen Persönlichkeit - offiziell zu Forschungszwecken. Beide sollen 2015 über die App eines Entwicklers unzulässigerweise Nutzerdaten erhalten und diese nach Aufforderung nicht gelöscht haben.

Welt

Protest gegen Erdogan 11000 Kurden demonstrieren in Hannover

Am Vormittag kontrollierten die Beamten an verschiedenen Stellen des Stadtgebietes Fahrzeuge. Beobachtern zufolge schwenkten einige Protestierende Fahnen mit dem Bild des PKK-Chefs Abdullah Öcalan. Hintergrund ist das kurdische Neujahrsfest Newroz. In den vergangenen Wochen hatten Kurden mehrfach gegen den Einsatz türkischer Truppen in Syrien demonstriert.

Welt

CSU-Politiker Markus Söder neuer Ministerpräsident in Bayern

Ein silberner Löwe, Bayerns Wappentier, und eine Putte mit Schild und Helm, ähnlich der Bronzefiguren, die am Sockel der Münchener Mariensäule Menschheitsplagen erdolchen, verschmelzen mit dem dunkelblauen Hintergrund. 2007 kam Söder als Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten erstmals ins bayerische Kabinett, dem er seitdem ununterbrochen angehörte. Söder und Seehofer spielen den Doppelpass.

Welt

Öffentlicher Dienst: Verdi ruft zu weiteren Streiks auf

Der kommunale Nahverkehr in einzelnen Städten werde bestreikt, zunächst in Baden-Baden. In Göttingen , Wolfsburg und Osnabrück waren die Verkehrsbetriebe betroffen. Die Gewerkschaft ver.di fordert für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst eine Erhöhung des Tabellenentgelds um sechs Prozent mit einer Laufzeit von 12 Monaten, mindestens aber 200 Euro mehr .

Welt

US-Vertreter wollen nach Taiwan reisen

Die vergangene Woche vom Kongress verabschiedete Vorlage regt Besuche aus Taiwan auf allen Ebenen an. In einer Stellungnahme der chinesischen Botschaft hieß es, China sei "sehr unzufrieden" mit dem Beschluss und lehne ihn mit Nachdruck ab. Dass das Weiße Haus erst am späten Freitagabend über Trumps Taiwan-Dekret informierte, spricht dafür, dass die US-Regierung kein allzu großes Aufsehen um die neuen Umgangsregeln für Taiwan wünscht.

Welt

Tote bei Beschuss auf syrisches Krankenhaus

Dutzende weitere Menschen seien verletzt worden, sagte Doktor Joan Schitika am Freitagabend der Deutschen Presse-Agentur per Nachrichtendienst WhatsApp. Sie sieht die Gruppe als militärischen Arm der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK . Mehr als 2500 Zivilisten seien seit Donnerstag Mitternacht geflohen, berichtete die Beobachtungsstelle, am Freitag.

Welt

Spahn will Probleme in der Pflege anpacken

Die Berufung von Andreas Westerfellhaus zum neuen Pflegebevollmächtigten des Bundes ist ein erster kluger Schachzug. Westerfellhaus ist gelernter Intensiv- und Anästhesiepfleger. In der Pflege stellte sich Spahn hinter das Koalitionsvorhaben einer bundesweiten Bezahlung nach Tarif, auch wenn dies schwierig umzusetzen sei. "Wenn das Ihre Unterstützung findet, werde ich das dem Kabinett vorschlagen", sagte Spahn unter Applaus des Publikums aus der Pflegeszene auf dem Deutschen ...

Welt

Chinas Präsident Xi im Amt bestätigt

Zu Xis Stellvertreter wurde bei nur einer Gegenstimme sein Wunschkandidat und enger Vertrauter Wang Qishan gewählt. Nachdem ihm das nicht frei gewählte Parlament vor einer Woche schon den Weg frei gemacht hatte, unbegrenzt viele Amtszeiten regieren zu können, ist das Votum für die nächsten fünf Jahre nun eine reine Formsache.

Welt

Nicht Atletico, nicht Arsenal: RB Leipzig muss nach Frankreich

Nyon. RB Leipzig trifft im Viertelfinale der Europa League auf Olympique Marseille . Die vorzeitige Titelfeier des FC Bayern soll verhindert werden. Es passte irgendwie ein bisschen zur Stimmung von Hasenhüttl direkt nach der Partie, dass der Flieger erstmal enteist werden musste. Der Coach tat sich schwer mit Euphorie nach dem nervenaufreibenden Auftritt seiner Mannschaft trotz erhoffter rascher Führung durch den französischen Angreifer Jean-Kévin Augustin in der 22.

Welt

FBI-Ex-Vizedirektor zwei Tage vor Pensionierung gefeuert

Kritiker vermuten, dass Trump Druck ausüben könnte, damit McCabe gefeuert werde. Trump soll McCabe sogar gefragt haben, wen er bei den Präsidentschaftswahlen 2016 gewählt habe. Es ging in den Gesprächen über unterschiedliche Ansichten zwischen FBI und Justizministerium darüber, wie stark die Clinton Foundation unter die Lupe genommen werden sollte.

Welt

Ost-Ghouta: Armee fordert Zivilisten zur Flucht auf

Die in Großbritannien beheimatete Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, die Angriffe am Mittwoch hätten auch Arbin, Dschesrin und Sakba getroffen und sich auf den südlichen Teil der Rebellenenklave Ost-Ghuta konzentriert.

Welt

"Islam gehört nicht zu Deutschland": Seehofer erntet Kritik

Berlin (idea) - Der Islam hat keinen Einfluss auf die Wertebildung in der deutschen Gesellschaft. Es sei deshalb "bemerkenswert", dass Seehofer gleich an seinem ersten Arbeitstag "eine völlig überflüssige Kontroverse" mit seiner Regierungschefin angezettelt habe.

Welt

Neuer Ärger bei der Berliner Polizei

Nun wird sogar ein Beamter festgenommen - unter Korruptionsverdacht. Wie die Berliner Zeitung "B.Z." am Freitag berichtete, handelt es sich bei dem mutmaßlich korrupten Beamten um einen Deutschen ohne Migrationshintergrund. Erst vor gut zwei Wochen feuerte Innensenator Andreas Geisel (SPD) den Polizeipräsidenten Klaus Kandt . Er stand unter anderem wegen womöglich gesundheitsgefährdender Zustände an Polizeischießständen in der Kritik.

Welt

Tausende fliehen aus Ost-Ghuta

Mindestens 16 Menschen seien getötet und Dutzende andere verletzt worden, sagte Doktor Joan Shitika am Freitagabend der Deutschen Presse-Agentur per Nachrichtendienst WhatsApp. Das türkische Militär warf am Freitag Flugblätter über der Stadt ab und rief die Bewohner dazu auf, sich von "Terroristen" fernzuhalten. Mit der Entwicklung in dem Land und besonders den gemeinsamen Anstrengungen im Kampf gegen den internationalen Terrorismus zeigte sich Lawrow ebenso wie sein türkischer und iranischer ...

Welt

PlayStation Now: In der Schweiz und Österreich verfügbar

Damit haben Spieler in diesen drei Ländern auf der PS4 sowie dem PC nun ebenfalls Zugriff auf mehr als 500 Spiele für die PS3 und die PS4. Lange Zeit war der Spiele-Streaming-Dienst PlayStation Now Gamern in den USA sowie in Großbritannien vorbehalten, ehe vor einiger Zeit endlich auch Deutschland folgte.

Welt

London: Putin soll Anschlag auf Skripal befohlen haben

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte am Freitag, jegliche Anspielung auf den Präsidenten in diesem Fall sei "schockierend und unverzeihlich". Die Entscheidung für die Tat sei "höchstwahrscheinlich" von Putin selbst getroffen worden, sagte der britische Außenminister Boris Johnson am Freitag.

Welt

Skripal-Attentat: May schmeißt 23 angebliche Agenten Russlands aus dem Land

Paris teile Londons Befund, dass es keine andere plausible Erklärung gebe, teilte der Élyséepalast nach einem Telefongespräch des Staatspräsidenten Emmanuel Macron mit der britischen Premierministerin Theresa May in Paris mit. Ansonsten drohten laut May drastische Konsequenzen . Russland wiederum nimmt wenige Tage vor der Präsidentenwahl die Gelegenheit wahr, sich als Opfer einer weiteren westlichen Verschwörung darzustellen, die man aber stolz abwehrt.

Welt

Maas will Polen eng in Gespräche über Europas Zukunft einbinden

Seibert sagte, der schnelle Besuch in Warschau "soll auch symbolisieren, welch große Bedeutung das deutsch-polnische Verhältnis für uns hat". "Wir haben deshalb eine gemeinsame Verantwortung dafür, Europa zusammenzuhalten". Diese liegen im zweistelligen Milliardenbereich. Polen sei aber bereit, offene Fragen mit der EU zu klären. Für die polnische Regierung ist wiederum die deutsche Füchtlings- und Energiepolitik ein Stein des Anstoßes.

Welt

Skilift rast ungebremst ins Tal - Menschen aus Sesseln geschleudert

Von dem Vorfall kursierten bereits kurz darauf einige Videos in den sozialen Medien. Ein Skilift raste nach einem Defekt ungebremst rückwärts ins Tal. Die Herstellerfirma Doppelmayr versucht nun die Ursache der Störung herauszufinden. Zwei Spezialisten seien auf dem Weg nach Georgien berichtet die österreichische Medienseite derstandard.de .

Welt

Merkel entschlossen zur EU-Reform gemeinsam mit Frankreich

Deutschland und Frankreich hätten aber schon viel gemeinsam auf den Weg gebracht. Für eine Neuaufstellung der Europäischen Union (EU) will Frankreich gemeinsam mit Deutschland bis zur Jahresmitte gemeinsame Vorschläge machen. "Denn wir erleben, dass, wenn es unterschiedliche Regelungen in den einzelnen Mitgliedsstaaten gibt, das niemals zu unserem gemeinsamen Nutzen ist". Notwendig sei der Schutz der Außengrenzen und eine gemeinsame Afrikastrategie, bei der Deutschland und Frankreich ...

Welt

Russischer Geschäftsmann Gluschkow wurde ermordet

Gluschkow hatte nie ein Hehl daraus gemacht, dass er davon überzeugt war, dass Beresowski ermordet worden war. Die Obduktion habe ergeben, dass Nikolai Gluschkow (Archivbild) durch "Druckausübung auf das Genick" gestorben sei, teilte die Londoner Polizei mit.

Welt

Russische Präsidentenwahl Ukraine verbietet im Land lebenden Russen Stimmabgabe

Vor vier Jahren hatte Russland die ukrainische-Krim-Halbinsel annektiert. Auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen musste am Mittwoch nach einem Treffen mit seinem ukrainischen Amtskollegen Petro Poroschenko in Kiew dazu Stellung nehmen und machte klar, dass auf der Krim keine rechtsgültigen russischen Wahlen stattfinden können.