weltkunstbulletin.com

Welt

Perus Präsident Pedro Pablo Kuczynski zurückgetreten

Vizcarra dient Peru derzeit als Botschafter in Kanada. Die Opposition mit einer Mehrheit der Sitze im Parlament habe vom ersten Tag seiner Amtszeit an die Regierungsarbeit blockiert, klagte er. Bei der Präsidentenwahl 2016 war sie Kuczynski mit einer Differenz von nur 0,25 Prozentpunkten unterlegen. Damit wurde die erforderliche Zahl von 51 Ja-Stimmen deutlich übertroffen.

Welt

Affäre mit Trump: Ex-"Playboy"-Model will reden"

Besagter Verlag American Media Inc. habe Karen McDougal die Geschichte im Jahr 2016 exklusiv für 150.000 Dollar (umgerechnet etwa 122.000 Euro) abgekauft, diese jedoch nie veröffentlicht. Das Rechtsberaterteam des Präsidenten habe ihr gedroht, sie "finanziell zu ruinieren", wenn sie den Medien die angebliche Affäre schildere. Damit wäre sie bereits die zweite Frau, die über ein außereheliches Verhältnis des heutigen Präsidenten berichten würde.

Welt

Angeklagter U-Boot-Bauer Peter Madsen bestreitet sexuelles Motiv

Um das Gas aus ihrem Körper zu bekommen und sie auf See bestatten zu können, habe er auf sie eingestochen und sie zerteilt, als sie schon tot war. Kopenhagen Peter Madsen soll die Journalistin Kim Wall auf seinem U-Boot missbraucht und ermordet haben.

Welt

MÄRKTE-Verkauf von "Hürriyet" und "CNN Türk" beflügelt Dogan Holding

Der 80-jährige Dogan-Gründer Aydan Dogan gilt als Teil des säkularen Establishments der Türkei. Das Unternehmen bestreitet dies. 2009 musste die Konzernsparte Dogan Media eine Strafe von 2,5 Mrd Dollar wegen ungezahlter Steuern zahlen. Auch die jüngste Medienkonzentration dürfte laut Beobachtern die ohnehin zunehmende Repression gegen kritische Stimmen und die Einschränkung der Presse- und Meinungsfreiheit verstärken.

Welt

Merkel: "Islam ist Teil Deutschlands"

Die Flüchtlingskrise hat die Gesellschaft in Deutschland nach Ansicht von Merkel gespalten. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter rief Merkel auf, Innenminister Horst Seehofer ( CSU ) und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu entlassen, wenn sie den Zusammenhalt im Land stärken wolle.

Welt

Bayerns Ministerpräsident Söder entlässt fünf Seehofer-Minister

Und Kultusminister Ludwig Spaenle muss das Kabinett gleich ganz verlassen. Weiter hieß es, die bisherige Wirtschaftsministerin Aigner solle Chefin eines neu geschaffenen Ministeriums für Bauen, Wohnen und Verkehr werden. Staatskanzleichef wird der CSU-Innenexperte Florian Herrmann, Staatsminister für Digitales, Medien und Europa der bisherige Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich .

Welt

EU und USA suchen nach "akzeptabler Lösung"

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hatte mit den gleichen Partnern wie Malmström gesprochen. Zuvor waren bereits Mexiko und Kanada genannt worden. Zölle könnten zu einem zerstörerischen Handelskrieg mit ernsten Konsequenzen für das amerikanische Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen führen, so der Präsident der amerikanischen Handelskammer, Thomas Donohue.

Welt

Mediendirektor des Vatikan tritt zurück

Letzte Woche hatte Viganò einen Brief von Benedikt an die Kommunikationsabteilung veröffentlicht, in dem der emeritierte Papst seinen Nachfolger in einem guten Licht darstellte. Bei der Buchvorstellung hatte Vigano nur die ersten beiden Absätze des Briefes verlesen. Weiter erinnert er an die maßgebliche Beteiligung Hünermanns an der "Kölner Erklärung", die auf heftige Weise die Lehrautorität des Papstes besonders in Moralfragen angegriffen habe.

Welt

Präsident Htin Kyaw erklärt überraschend seinen Rücktritt

Sie führt deshalb als sogenannte "Staatsrätin" die Regierung des Landes. Sein Nachfolger soll "innerhalb der nächsten sieben Werktage" ernannt werden, wie es in der kurzen Mitteilung weiter hieß. Aus Furcht vor Militärgewalt sind etwa 700.000 Angehörige der Rohingya-Minderheit ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Die Vereinten Nationen sprechen von "Völkermord", "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" und einer "ethnischen Säuberung" durch Myanmars Militär.

Welt

Mutmaßlicher Paketbomber von Texas ist tot

Nach den ersten Bombendetonationen waren die Fahnder von einem rassistischen Motiv ausgegangen, weil die Opfer Afroamerikaner und Hispanics waren. Zwei Menschen waren durch Paketbomben getötet, weitere trugen teils schwere Verletzungen davon.

Welt

Korruptionsverdacht: Sarkozy und der lange Schatten des Diktators

Es ist das erste Mal, dass der frühere Staatschef zum Verdacht befragt wird, dass sein Präsidentschaftswahlkampf 2007 aus libyschen Quellen mitfinanziert wurde. Sarkozy bestritt die Vorwürfe seit 2013 ein Ermittlungsverfahren eröffnet wurde. So wurde Sarkozys Amtsvorgänger Jacques Chirac 2011 zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt, weil ihm die Vergabe von Pseudojobs an Parteifreunde während seiner Amtszeit als Bürgermeister von Paris in den 1990er Jahren nachgewiesen werden konnte.

Welt

Mutmaßlicher Bombenattentäter von Texas offenbar getötet

Das meldete der Lokalsender KVUE am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit) unter Berufung auf nicht näher benannte Quellen. Zuvor hatte bereits eine Reporterin des Senders berichtet, die Bundespolizei FBI habe einen Verdächtigen im Zusammenhang mit der Bombenserie festgenommen.

Welt

100 verschleppte Schülerinnen von Boko Haram frei gelassen

Ein leer gefegter Klassenraum einer Mädchenschule in Nigeria . Es handelt sich um Entführte aus der Stadt Dapchi im Nordosten des Landes. Eine offizielle Bestätigung für die Freilassung gibt es noch nicht. Die Extremisten seien kurz danach wieder abgezogen, hätten die Menschen aber noch aufgefordert, ihre Töchter nie wieder zur Schule zu schicken. Hauwa (l.) und Ya Kaka sind zwei Mädchen, die von Boko Haram entführt worden waren und freikamen.

Welt

Telegram: Messenger muss Verschlüsselungskeys mit russischem Geheimdienst teilen

Die Strafe beläuft sich auf 14.000 Dollar und dürfte dabei noch das kleinere Übel sein - denn nun steht es dem russischen Regierungsapparat frei, Nachrichten zu lesen. Dies benötige laut Anwalt des Unternehmens, Ramil Akhmetgaliev, jedoch ein separates Gerichtsverfahren. Man plane, erneut in Berufung zu gehen. Bereits im letzten Juni wurde dem Unternehmen mit dem Blockieren gedroht, nachdem behauptet wurde, der Dienst würde aktiv von Terroristen zur Planung eines Selbstmord-Bombenanschlages ...

Welt

Mehr als 20 Tote bei Anschlag am afghanischen Neujahrstag in Kabul

Der Attentäter zündete seinen Sprengsatz, als viele Menschen sich gerade versammelten, um das persische Neujahrsfest zu feiern. In der Nähe liegt der sogenannte Blaue Schrein, eine schiitische Moschee, an der alljährlich Neujahrsfeierlichkeiten stattfinden.

Welt

Playmate will über ihre Trump- Affäre sprechen

In der Klageschrift heißt es, während des Präsidentschaftswahlkampfs 2016 habe das Blatt McDougal 150.000 Dollar für die Rechte an ihrer Geschichte über die angebliche Affäre gezahlt. Die Sexbeziehung zu dem Immobilienmogul und TV-Star will McDougal nach eigener Schilderung über rund zehn Monate hinweg in den Jahren 2006 und 2007 gehabt haben.

Welt

Israel bestätigt Angriff auf mutmaßlichen syrischen Reaktor

Der Reaktor habe kurz vor der Fertigstellung gestanden und soll damals heimlich mit Hilfe Nordkoreas gebaut worden sein. Der Geheimdienst habe seit Ende 2004 wichtige Informationen gesammelt, die letztlich zu dem Luftangriff auf die Al-Kubar-Anlage geführt hätten.

Welt

Bei Eiseskälte: Lkw-Fahrer lässt Kollegen auf A9-Parkplatz zurück

Der 36 Jahre alte Lasterfahrer wurde bei dem Streit schwer verletzt - die Polizei fand ihn im Führerhaus eines Fahrzeugs. Wie die Obduktion ergab, starb der 46-Jährige an Verletzungen, die ihm zugefügt wurden. Auf Grund der Spurenlage ermittelt die Mordkommission der Kripo Schwabach. Die Verdächtigen sollen noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Nach Auskunft der Polizei lag die Leiche des Lkw-Fahrers mit schweren Kopfverletzungen neben dem Fahrerhaus.

Welt

Dobrindt: "Islam gehört in egal welcher Form nicht zu Deutschland"

Kurz vor seinem Besuch bei Viktor Orban sagt er: "Der Islam gehört auch nicht zu Europa". Kurz vor seinem Besuch bei Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban sagt er: "Als eine Religion, die historisch-kulturell Identität stiftet, gehört der Islam ebenso wenig zu Europa, wie er zu Deutschland gehört".

Welt

Nach Messer-Angriff auf Lehrerinr: Sind unsere Schulen sicher?

Der Zeitung liegt ein Brief von Ende Januar an das Freiburger Schulamt vor. Auch die verletzte Lehrerin meldete sich zu Wort. Sie wurde im Krankenhaus operiert und habe Panikattacken, wenn sie an die Schule denke. Die Polizei hatte nach dem Vorfall von einer oberflächlichen Verletzung gesprochen, ein vorläufiger Arztbrief dokumentiert eine Operation unter Vollnarkose.

Welt

Russland hat seinen Präsidenten gewählt

Putin gewann die Wahl mit 76,6 Prozent der Stimmen. Dieses deutliche Bekenntnis zum neuen und alten Kremlchef mag aus westlicher Sicht erstaunen; hatte man zu Beginn des Jahres doch das Gefühl, dass in Russland nach Jahren der politischen und wirtschaftlichen Stagnation wieder einmal so etwas wie innerer Widerstand aufkeimte.

Welt

Udoversum "Panik City" eröffnet: Lindenbergs multimediale Erlebniswelt auf St. Pauli

Aber vor allem der Einsatz von Virtual-Reality- und Augmented- Reality-Technologien, um für die Gäste ein 360°-Erlebnis für alle Sinne zu erschaffen. Kein Museum, sondern eine eigene Erlebniswelt mit multimedialer und interaktiver Action - und dem Panikrocker zwischen Hightech-Guide und "highligem Geist".

Welt

OSZE kritisiert Präsidentenwahl in Russland

Die professionelle und effiziente Verwaltung der technischen Aspekte der Wahl durch die Zentrale Wahlkommission verdient Anerkennung", schreibt der Leiter der Beobachtermission, Michael Georg Linkin, in dem Bericht. Abgesehen von der Wahlbeobachtermission, der insgesamt 101 Vertreter der Parlamentarischen Versammlung der OSZE angehörten, waren 482 weitere Beobachter der in Warschau beheimateten OSZE-Teilorganisation OHDIR in Russland im Einsatz.

Welt

Dobrindt will Missbrauch von Hartz-IV-Leistungen stärker bekämpfen

Zudem gab es mehr Geldbußen: 21.281 (+ 1,3 Prozent). Dem BA-Bericht zufolge verschwiegen Hartz-IV-Bezieher in 82.266 Fällen Einkünfte aus Jobs, Vermögen oder Sozialleistungen und kassierten insgesamt 54 Millionen Euro Leistungen zu viel .

Welt

Wieder Paket im US-Staat Texas explodiert

Im Kurierunternehmen FedEx in der Kleinstadt Schertz explodierte um 0.25 Uhr Ortszeit ein Paket auf einem Förderband, berichtete die Polizei . Lokale Medien zitierten Ermittler, wonach das Paket in Austin aufgegeben worden und an einen Adressaten in Austin unterwegs gewesen sei.

Welt

Merkel und Varadkar gegen inner-irische Grenze

Es gelte, das Karfreitagsabkommen von 1998 zu schützen. Die Vereinbarung hatte den jahrzehntelangen Konflikt zwischen katholischen Nationalisten und protestantischen Loyalisten in Nordirland beendet. Die EU solle jedenfalls nicht allein handeln. Die EU-Kommission will am Mittwoch einen Vorschlag zur Besteuerung von Digitalkonzernen vorstellen. In der Debatte um die Besteuerung internationaler Konzerne wird immer wieder Kritik an Irland laut, wo sich solche Unternehmen wegen niedriger Steuern ...

Welt

Volkskongress: China bekräftigt Kampf gegen Separatismus

Auch jeder Versuch, Taiwan von China abzutrennen, sei "zum Scheitern verurteilt". China betrachtet Taiwan nicht als Staat, sondern als abtrünnige Provinz. Auch dem hat Xi nun ein Ende gesetzt. Er verwies damit auf seine Leitideen, die der Volkskongress in der Verfassung verankert hatte. Wang Qishan: Der neue Vizepräsident ist 69 Jahre alt und hat damit eigentlich das Pensionsalter erreicht.

Welt

Kalendarischer Frühling startet in Teilen von NRW mit Schnee

In Mecklenburg-Vorpommern rutschte ein Lastwagen nach Schneefällen von einer Straße. Und im Stralsunder Hafen war bei zugefrorenem Wasser an einen Bootsausflug nicht zu denken. Mit maximal acht Grad fällt der diesjährige Frühlingsstart kühl aus - unter "richtigem" Frühlingswetter stellen sich die meisten wahrscheinlich doch etwas anderes vor.

Welt

Nach Wiederwahl Putin und Trump erwägen Gipfeltreffen

U.S. President Donald Trump and Russia's President Vladimir Putin talk during the family photo session at the APEC Summit in Danang, Vietnam November 11, 2017. Putin hatte bei der Wahl am Sonntag mehr als drei Viertel der Stimmen erhalten. Allerdings monierten Wahlbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, es habe keinen wirklichen Wettbewerb gegeben.

Welt

In den USA fallen erneut Schüsse an Schule

Great Mills liegt rund 110 Kilometer südlich von Washington. Von Seiten der Schulbehörden hiess es, der Vorfall sei "unter Kontrolle". Der Sheriff bestätigte die Schüsse, hielt sich zu den Hintergründen allerdings noch bedeckt. Freese sagte, der Vorfall habe sich um kurz nach 8 Uhr ereignet. Die Schule sei gegen 8.30 Uhr abgeriegelt worden. Für diese Zahl oder für Verletzte gab es zunächst keine offizielle Bestätigung.

Welt

Sicherheitschef verlässt Facebook im Streit um mögliche US-Wahlbeeinflussung

Andere Verantwortliche bei Facebook wie Geschäftsführerin Sheryl Sandberg seien explizit anderer Meinung gewesen. Das Management habe jedoch befürchtet, dass das einen schlechten Eindruck machen könnte, und ihn dazu bewegt, bis August zu bleiben.

Welt

Mercer: Prag unter lebenswertesten Städten weiterhin auf Platz 69

München (3.), Düsseldorf (6.), Frankfurt (7.) und Berlin (13.) liegen im Ranking deutlich vor der großherzoglichen Hauptstadt. "Wien überzeugt vor allem durch Sicherheit, einen sehr guten öffentlichen Nahverkehr und eine Vielfalt an Kultur- und Freizeiteinrichtungen", hieß es in einer Aussendung von Mercer .

Welt

Norwegens Justizministerin kommt Misstrauensvotum zuvor

Zuvor hatte Ministerpräsidentin Erna Solberg angedeutet, die Regierung werde zurücktreten, sollte das Parlament Listhaug das Misstrauen aussprechen. Besonders wütend hatten die Opfer des Terroranschlags auf der Insel Utøya reagiert. Doch die Politikerin der rechtspopulistischen Fortschrittspartei kommt mit diesem Schritt mit ihrem Rücktritt zuvor. Im Parlament zeichnete sich eine Mehrheit gegen Listhaug ab, nachdem sich die Opposition geschlossen gegen die Ministerin gestellt hatte.

Welt

Nördliches Breitmaulnashorn gestorben Sudan war der letzte Bulle seiner Art!

Der Zustand des Tieres, das den Namen Sudan trug, hatte sich den Angaben zufolge zuletzt erheblich verschlechtert. Sudan hatte unter anderem an einer Infektion am rechten Hinterbein gelitten. Im vergangenen Jahr hatte Tinder sogar ein eigenes Profil für Sudan erstellt, um Spenden für die Reproduktionsforschung zu sammeln. Sie wollen Embryos aus gefrorenem Sperma schaffen und diese von Kühen des Südlichen Breitmaulnashorns austragen lassen.

Welt

Medien: Menschenrechtsgericht verurteilt Türkei wegen Inhaftierung von Journalisten

Die Kläger hoffen, dass das Straßburger Urteil den Weg für ihre definitive Freilassung ebnen könnte: Die Türkei ist Mitglied des Europarats und damit verpflichtet, die Urteile des EGMR umzusetzen. Im Februar wurde Altan zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hat Revision eingelegt. Er wurde im Juli 2016 verhaftet und später angeklagt. Auch bei Alpay stellte das türkische Verfassungsgericht 2018 eine Verletzung seiner Grundrechte fest.